Haendler Reklamationen und aehnliches:

Ich war ueber 30 Jahre fuer einen der weltgroessten Autohersteller im Aussendienst taetig.Der Aufgabenbereich war als Bezirksleiter beschrieben.

In dieser Eigenschaft war ich auch fuer Kundenbeschwerden, die direkt ans Werk gingen zustaendig.Meine Aufgabe war es, zusammen mit dem Kunden und dem Haendler eine Loesung zur Kundenzufriedenheit zu finden.Als Werksbeauftragter hatte ich dazu auch ausreichende Befugnisse, den Haendler bei fehlerhaften Verhalten gegenueber dem Kunden auch mit einer fristgerechten Vertragskuendigung nach einer erfolglosen Abmahnung zu drohen.

Wir haben immer nach dem Verfahren gehandelt: Das erste Auto verkauft der Verkaeufer, jedes weitere der Kundendienst (Service) .

Wir hatten daher auch mit der Dekra zusammen praeparierte Testwagen zum Kundendienst anmelden lassen, um zu pruefen wie es mit dem Service bei dem Haendler steht.

Ich moechte aber jedem Forumbesucher empfehlen, keinerlei negativen Auesserungen ueber namentlich genannte Harley – Davidson Haendler im Forum zu schreiben.Auch dann nicht, wenn sie berechtigt sind.

Es wird wohl besser sein, wenn man die ordentlichen Haendler im Forum oder auch in der Clubzeitung ab und zu erwaehnt.

Es ist Sache des Herstellers, sich um die schwarzen Schafe in der Haendlerschaft zu kuemmern.Der Haendlervertrag wird Passagen beinhalten, die es dem Werk/Importeur erlauben, auf ordentliche Kundenbetreuung zu bestehen.

Ich habe seit 1974 auch so meine Erfahrungen mit Harley – Davidson Haendler gemacht.Ganz bewusst habe ich meine Harley’s nicht immer bei dem gleichen Haendler gekauft, oder auch zur Reparatur/Service gegeben.Somit hatte ich meine Erfahrungen mit 4 Harley - Davidson Haendler in Deutschland und mit einem in Florida gemacht.

Eine meiner Erfahrungen war besonders krass, als der Haendler erschossen wurde, und mein Motor danach verschwunden war.

Andere Erfahrungen wie folgt: Waehrend eines Verkaufsgespraeches geht der Haendler ans Telefon und quatscht belangloses Zeug mit igendjemand.

Bei der Auslieferung der Harley laesst er sich in die Werkstatt rufen, und erklaert seinen Schraubern wie sie eine Reparatur ausfuehren sollen.( Er war aber puenktlich zum Geldzaehlen wieder anwesend.)

Die unfreundlichste Person im Betrieb bediente das Telefon und sie war auch fuer die Ueberreichung der Inspektionsrechnung zustaendig.Eine Erklaerung ueber die ausgefuehrten Arbeiten konnte sie auch nicht geben.

Bei einem Informationsgespraech mit einem Geschaeftsfuehrer eines sehr grossen Harley – Davidson Haendlers ( mein erster Besuch und zugleich auch letzter Besuch ) in Frankfurt, hatte der unbedingt die Abladung einer Maschine zu beaufsichtigen.Ich hatte wohl nicht eindeutig genug gesagt, das ich in den naechsten 5 Minuten eine Harley bestellen will.Ich habe sie dann ueber einen Haendler in der Naehe von Stuttgart bestellt. -(CPO ) Uebrigends, von Spanien aus und alles ueber das Internet und ich war vollauf zufrieden.

Nun meine Empfehlungen fuer den ersten Kontakt mit einem Harley – Davidson Haendler.( gilt natuerlich auch fuer ander Kfz. Haendler ) Egal ob Kauf oder Reparatur.

Rufen sie ihn vor dem Besuch erst mal an.Schon hier koennen sie die ersten Erfahrungen sammeln. Wenn sie ihn aufsuchen, schauen sie mal in die Werkstatt und auch in die Kundentoilette,falls ueberhaupt vorhanden.Vielleicht haben sie auch Gelegenheit den Aufenthaltsraum der Angestellten zu besichtigen.

Hier machen sie garantiert auch ihre Erfahrungen ueber den Betrieb.

Falls sie etwas reparieren lassen,und es muss etwas erneuert werden,zeichnen sie unauffaellig das zu erneuernde Teil.Verlangen sie die Rueckgabe des ausgetauschten Teiles.Merken sie sich einen Punkt aus dem Inspektionshandbuch, der vom Haendler ueberprueft werden muss.Kontrollieren sie, ob dieser Punkt auch wirklich geprueft wurde.Evtl. etwas Luft aus dem Hinterrad lassen.

Geben sie das Moped sauber gewaschen zur Reparatur.Dies ist auch fuer den Schrauber ein wichtiges Indiz dafuer, die Maschine ordentlich zu behandeln.Auch fuer ihn ist es angenehmer, an einem sauberen Moped zu schrauben.

Achten sie darauf das bei einer Testfahrt der Fahrer saubere Haende und eine saubere Kleidung traegt.Andernfalls haben sie das Oel am Arsch.Soll ein Reifen erneuert werden, achten sie darauf das alles Papier das ueber die Laufflaeche geht, entfernt wird.( Rutschgefahr in Kurven)

Bei der Rechnung bestehen sie auf Erlaeuterung der einzelnen Positionen.Oftmals sind die einzelnen Arbeitsschritte nur als Nummern vermerkt.Lassen sie sich die sogenannten AW's (Arbeitswerte ) erklaeren.Sie geben Auskunft ueber die Arbeitszeit die der Schrauber am Moped verbracht hat.( 6, bzw.10 Minuten Schritte) Achten sie darauf das die Werkstatt mit einer Stechuhr ausgeruestet ist, die auch evtl. Arbeitspausen am Moped registrieren kann.Sie brauchen nicht die Fruehstueks - & Mittagspause der Mechnaniker mitbezahlen.Die Testfahrt gehoert mit zum Stundenlohn,deswegen sollte sie kurz gehalten werden.Fuer die meissten Reparaturarbeiten an Fahrzeugen geben in der Regel die Hersteller Erfahrungswerte fuer die Arbeitszeiten vor, die der Haendler zu beachten hat.( Ausnahmen festsitzende, bzw. abgebrochene Schrauben usw. ) Achten sie auch darauf, dass der Haendler fuer immer gleiche Arbeiten am Fahrzeug, wie Inspektionen, Oelwechsel & auch den Stundenlohn usw. eine sichtbare Preisliste aushaengen hat.( Dies ist gesetzlich vorgeschrieben)

Kostenvoranschlaege duerfen nur nach Ruecksprache mit ihnen um mehr als 10% ueberschritten werden.Sollten sie fuer den Kostenvoranschlag eine Gebuehr zu zahlen haben,so bestehen sie darauf, dass diese Gebuehr bei einem Reparaturauftrag wieder gutgeschrieben wird.Achten sie darauf, dass die Possition "Kleinteile & Altoelentsorgung in der Rechnung nicht zu hoch ist.(unter 2,00 € )

Bei der Auslieferung einer neuen Harley bestehen sie darauf, dass alle Unterlagen complett ausgehaendigt werden.Wichtig ist der Brief,der Vertrag mit den Garantiebedingungen und das Kundendienstheft mit Stempel der Uebergabeinspektion. Sollte der Haendler mit dem vereinbarten Liefertermin in Verzug geraten,so setzen sie ihm schriftlich eine angemessene Nachfrist.Diese kann in der Regel 4 Wochen sein.

Zahlen sie niemals den vollen Rechnungsbetrag,bevor sie nicht den Brief in ihrer Jackentasche verstaut haben.Sie sind erst dann rechtmaessiger Eigentuemer des Mopeds, wenn sie auch im Besitz des Kfz.- Briefes sind.

Machen sie bei der Bestellung keine hohen Anzahlungen.Oftmals ging ein Kfz. -Haendler vor der Lieferung pleite und das Geld der Kunden ging wegen Steuerschulden ans Finanzamt.Sollte das Moped bei der Uebernahme nicht complett bar bezahlt werden, kann der Haendler den Brief bis zur restlosen Bezahlung einbehalten.Lassen sie sich den Brief per Einschreiben zusenden.

Bestehen sie darauf, dass bei notwendig werdenden Garantiearbeiten sie ohne Wartezeiten sofort in der Werkstatt bedient werden.Gehen sie waehrend der Garantiezeit nur zu einem autorisierten Haendler.Machen sie keine wichtigen Veraenderungen waehrend der Garantiezeit am Moped und halten sie in dieser Zeit die Inspektionsintervalle ein.

Nehmen sie bei der Auslieferung des neuen Mopeds immer einen Zeugen mit.

Auch muendliche Vereinbarungen haben in der Regel einen Vertragsstatus, der aber bewiesen werden muss. Bei wichtigen Nebenabsprachen bestehen sie auf die schriftliche Form.Heben sie alle Reparaturrechnungen auf, da sie in der Regel fuer alles noch 1 Jahr Gewaehrleistung haben.Danach besteht immer noch die Moeglichkeit, dass der Haendler bei Harley – Davidson einen Kulanzantrag stellt.Sollte das alles nicht helfen, bestehen sie auf den Besuch eines technischen, kaufm. Beauftragten des Herstellers/Importeurs zusammen mit ihnen bei dem Haendler.

Da der Haendler im eigenen Namen und auf eigene Rechnung handelt, koennen sie auch nur diesen Verklagen.Die Produkthaftung liegt allerdings beim Hersteller und nicht beim Vertriebspartner.Bei der Ablehnung eines Kulanzantrages,besteht aber die Moeglichkeit den Hersteller/Importeur anzugehen.Bei etwaigen Schreiben von ihnen oder auch von ihrem Rechtsbeistand an den Haendler machen sie jeweils auch eine Copie fuer den Importeur und gegebenfalls auch an die zustaendige Industrie - & Handelskammer und falls sie Mitglied sind, an den Automobilclub.Scheuen sie sich nicht notfalls auch ein Gericht anzurufen, die in der Regel kundenfreundlich urteilen.Lassen sie sich von der Anwaltskammer einen RA. benennen, der die notwendige Erfahrung auf diesem Gebiet hat.
 

In meiner 7 jaehrigen Floridazeit habe ich die leidvolle Erfahrung machen muessen, das die dortigen Vertragspartner ( nicht nur H-D Haendler ) unzuverlaessig, wenn nicht gar kriminell waren.Und zwar alle mit denen ich es zu tun hatte.Zum Glueck haben wir noch nicht in allen Bereichen amerikanische Sitten im alten Europa.Groessere Beschwerden habe ich noch nie ueber Clubkameraden gehoert,die einen Harley – Davidson Haendlervertrag besitzen.

Diesen Clubkameraden empfehle ich, ab und zu im "Big Block"Gemeinschaftsanzeigen zu schalten.( Members H-DCD. e.V. ) Fuer diese Anzeigen sollte der Club einen speziellen Anzeigenpreis vereinbaren.Auch koennte es von Vorteil sein, Clubkameraden die gleichen Verguenstigungen anzubieten, die HOG – Mitglieder erhalten.( wenn nicht schon Geschehen )

Costa Blanca den, 12.11.03

Seitenanfang

Home

17/05/2006